Lichtenrader BC
vs.


Lichtenrader BC - Berliner SC
Datum: 08.09.2012
Sportplatz: Halker Zeile 151
Beginn: 15:00 Uhr

 

 

 

Lichtenrader BC - FSV Spandauer Kicker 3:0 (1:0)

 

 

LBC: Radünz, Marong, Panning, Schumann, Piegsa, Schmidt, Jakubowski, Kluge, Grunzke, Wagner, Silbernagel.

 

Einwechsler: Krmpotic für Grunzke, Wendl für Silbernagel,

Utz für Schmidt.

 

 

Tore: 1:0 (20.) Wagner, 2:0 (65.) Krmpotic, 3:0 (90.) Wagner.

 

 

In einem sehr kampfbetonten Spiel kam der LBC letztlich verdient zu einem weiteren Dreier. Von Anfang an wurde die körperlich starke Spandauer Mannschaft unter Druck gesetzt. Immer wieder angetrieben durch die auftrumpfenden Kluge und Jakubowski boten sich gute Möglichkeiten, von denen Wagner eine zum 1:0 Führungstreffer nutzte. Spandau blieb immer wieder mit Standardsituationen gefährlich, die jedoch nicht ihr Ziel fanden oder von der Abwehr des LBC's entschärft wurden.

Nach dem Seitenwechsel verstand es die Mannschaft erstmals in dieser Saison, dem Gästedruck Stand zu halten und ihrerseits die sich bietenen Räume zu nutzen. So war es dann eine sehenswerte Kombination vom eigenen Strafraum über Jakubowski, Wagner, Silbernagel und Krmpotic, der unter dem Jubel der Fans das vorentscheidene 2:0 markierte. Die Spandauer witterten hierbei eine Verschwörung, da sie den Ball beim Konter bereits hinter der Seitenauslinie sahen und das Abwehrverhalten mehr oder weniger einstellten. Kurz vor Schluss gelang dann wiederum Wagner per Kopf der 3:0 Endstand, so dass der Feier der September-Geburtstagskinder nichts mehr im Wege stand. Sicherlich keine spielerische Glanzleistung. Aber man hat gesehen, dass man nur mit der richtigen Einstellungen Erfolge erzielen kann, was für die bevorstehenden Wochen wichtigste Voraussetzung für die Fortführung des Aufwärtstrends sein muss.


Danke an Thomas Jakubowski, der mir diesen Berichtund und die weiteren Daten während meiner Abwesenheit schrieb.