Vs.

Lichtenrader BC

TSV Rudow - Lichtenrader BC
Datum: 24.04.2013
Sportplatz: Stubenrauchstr.
Beginn: 20:00 Uhr

TSV Rudow - Lichtenrader BC 5:0 (2:0)

LBC am Tiefpunkt angekommen !
   
Immer wenn man denkt, dass es nicht schlimmer geht, kommt der LBC und setzt noch einen drauf. Auf Grund von Arbeit und Urlaub sowie mehreren Verletzungen standen Trainer Uwe Utz im Auswärtsspiel gegen den TSV Rudow nur 11 Spieler zur Verfügung.

Schon vor der Begegnung war auf Seiten der Lichtenrader klar, dass hier nicht viel zu holen sein wird. Zu schwer wiegen die Ausfälle. Als Rudow mit der vollen Kapelle aufliefen, stand bei den Gästen wohl nur noch die Schadensbegrenzung im Vordergrund.

Es war, um es einmal krass zu sagen, ein Grottenkick. Da spielten Not gegen Elend, der LBC ohne Hunger, kein Biss, kein Herz, kein Wille - grausam. Den Gastgebern reichte eine scheinbar mittelmäßige Leistung, um den letztlich verdienten Sieg einzufahren.

Der Lichtenrader BC ist nach der gestrigen 5:0-Pleite beim TSV Rudow endgültig im Abstiegskampf der Verbandsliga angekommen.

Wir dürfen den Kopf nicht hängen lassen. .... Nun heißt es Mund abwischen und auf ein Neues und sich auf das nächste Spiel vorzubereiten.

Laufen, kämpfen, rennen, beißen, alles geben. Nur so kommt man auch tatsächlich da unten raus.

Folgende Spieler aus der 11. Altliga standen zur Verfügung:
Radünz, Marong, Panning, Konrad, Heidler, Piegsa, Schmidt,
Wagner (25. verletzt ausgeschieden), Jakubowski, Utz.

Dazu noch Hecker aus der 1. Senioren und Höhnemann aus der Ü50.

Es fehlten:
Urlaub: Kluge, Reeck
Arbeit: Krmpotic, Silbernagel, Walter
Verletzung: Krüger, Wendl, Grunzke, Preißer, Schumann, Pfundt