Lichtenrader BC
vs.


Lichtenrader BC - Club Italia
Datum: 20.10.2012
Sportplatz: Halker Zeile 151
Beginn: 15:00 Uhr


Lichtenrader BC - Club Italia 4:0 (3:0)

LBC: Radünz, Marong, Panning, Schumann (80. Min. Konrad), Piegsa, Krmpotic (15. Min. Wagner), Pfundt (65. Schmidt), Kluge, Jakubowski, Grunzke, Wendl (80. Min. Silbernagel).

Ersatz: Reeck, Konrad, Walter, Silbernagel, Wagner, Schmidt.

Tore: 1:0 (20.) Kluge, 2:0 (30.) Grunzke, 3:0 (40.) Kluge,
          4:0 (85.) Grunzke



Dank einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung konnte der Lichtenrader BC gegen Club Italia die nächsten drei Punkte an der heimischen Halker Zeile einfahren und klettert damit auf dem vierten Tabellenplatz der Verbandsliga. Personell sah es gut aus bei den Hausherren. LBC-Trainer Uwe Utz konnte diesmal personell aus dem Vollen schöpfen, es standen sogar sechs Auswechselspieler zur Verfügung. Die Mannschaft des LBC hatte sich für die Partie viel vorgenommen und wollte mit einem guten Spiel ein Zeichen setzen. Dieses Vorhaben setzten sie von Beginn an um. Durch aggressive Balleroberungen und schnelles Spiel in die Spitze wurden die Spielstarken Italiener immer wieder unter Druck gesetzt. Vor allem Jakubowski und Kluge trieben Ihre Mannschaft nach vorne. Auch ein Garant hierfür war eine starke Abwehrleistung, die einige Gegenstöße zur Konsequenz hatte. Neben bei wurden die gegnerischen Stürmer von Panning und Schumann an diesem Tag regelrecht kalt gestellt. Einzige nennenswerte Aktion der Italia-Stürmer: ein 25m-Schuss von Tüzen, der gefährlich über die Querlatte ging. Schon in der ersten Viertelstunde hatte Italia gehörig Glück, nicht bereits mit einem oder zwei Toren in Rückstand zu geraten, als Jakubowski einen Freistoß an die Latte schoss und kurz danach Grunzke mit einem 20m Knaller ebenfalls die Latte traf. In der 20. Min. war es dann doch so weit. Einen weiten Einwurf von Grunzke und Piegsa's anschließende Kopfball-Verlängerung konnte am langen Eck Kluge per Kopf zur verdienten 1:0 Führung nutzen. Die Hausherren blieben weiter gefährlich, besonders über die Außen konnte Pfundt sich des Öfteren läuferisch klasse durchsetzen. In der schnellen Partie blieben die Gäste aus Spandau aber stets gefährlich. In der 30. Min war es Grunzke der nach feinem Solo das Ergebnis für den LBC auf 2:0 erhöhte. Jetzt lief der Ball durch die LBC-Reihen, was zur folge hatte das bei Club Italia fast nur noch planlos nach vorne geballert wurde. Kurz vor dem Pausenpfiff konnten die Zuschauer dann eine fast exakte Kopie des 1:0 sehen. Wieder war es ein weiter Einwurf von Grunzke der gehörig Wirbel im Strafraum von Italia auslöste. Erneut war es Kluge der am schnellsten reagierte und in der 40. Min. aus Nahdistanz zum 3:0 einschoss. Nach der Pause lies der LBC die Zügel etwas schleifen und Italia hatte jetzt mehr Ballbesitz, ohne sich aber viele zwingende Möglichkeiten zu erspielen, so dass Lichtenrade, mit dem Abschluss eines gut vorgetragenen Konter, in der 85. Minute für die Vorentscheidung sorgte. Seinen zweiten Treffer erzielte Grunzke nach einem schönen Solo in den Strafraum. Sicher schob er den Ball aus fünf Metern an Italias Torwart vorbei. Fazit: Eine richtig starke Mannschaftsleistung, vor allem in der ersten Halbzeit reichte heute aus, um einen auch in dieser Höhe verdienten Heimsieg einzufahren.