Lichtenrader BC vs.  SC Charlottenburg


Lichtenrader BC - SC Charlottenburg

Datum: 19.05.12

Sportplatz: Halker Zeile 151

12305 Berlin
Beginn: 14:45 Uhr



 

Lichtenrader BC - SC Charlottenburg 8:1 (2:0)

 

LBC: Radünz, Marong, Balitzki (35. Panning), Krimpotic, Piegsa (80. Konrad), Reeck, Wagner, Jakubowski, Preißer, Silbernagel (20. Grunzke), Wendl.

 

Ersatz: Konrad, Panning, Schumann, Grunzke

 

 

 

Tore: 1:0 (2.) Wendl, 2:0 (22.) Preißer, 3:0 (50.) Wagner, 4:0 (60.) Wagner, 5:0 (65.) Piegsa, 6:0 (70.) Wendl, 7:0 (73.) Wendl, 7:1 (76.) Krawczyk), 8:1 (85.) Wendl.

 

Endlich mal wieder ein Heimsieg!


Bei herrlichem Fußballwetter sahen die Zuschauer eine sehr einseitige Partie, die der Gastgeber über 90 Minuten dominierte. Der Lichtenrader BC versäumten es vor allem in der zweiten Hälfte, aus der Vielzahl klarster Chancen das Ergebnis noch höher zu schrauben. Der LBC beherrschte Ball und Gegner nach Belieben und ging in der 2. Minute durch Wendl mit 1:0 in Führung. Nach dieser Führung konnte man ein deutliches Aufatmen bei allen Beteiligten des LBC vernehmen, da man ja noch das Pokalendspiel in den Beinen hatte. So spielte es sich nun auch leichter nach vorne. Trotzdem dauerte es bis zur 22.Minute, ehe das 2-0 durch Preißer fiel. Der Gast verlegte sich auf gelegentliches Konterspiel, konnte sich aber keinerlei Chancen erspielen. Auch in der zweiten Hälfte ließ der LBC nicht locker, Wagner erzielte nach Wiederbeginn mit einem Doppelpack das 3:0 in der 50. Min und das 4:0 in der 60.Min. Die Tore für den LBC fielen jetzt wie reife Früchte. Die weiteren Tore erzielten 5:0 Piegsa (65.), 6:0 und 7:0 Wendl, das 8:1 erneut durch Wendl. Ein Schönheitsfehler war dann der Anschlusstreffer zum 7:1 in der 76. Min. durch Krawczyk, als die LBC-Abwehr überlaufen wurde und der einzige Schuss der Gäste aufs Tor der Lichtenrader in der zweiten Hälfte zum Erfolg führte. Bei konsequenterer Chancenauswertung wäre ein zweistelliges Ergebnis locker möglich gewesen, doch man vergab manchmal sehr kläglich vor dem Gehäuse. Fazit: Der LBC hat heute alles umgesetzt, was man sich vorgenommen hatte. Die Lichtenrader haben zu keinem Zeitpunkt locker gelassen und über die gesamte Partie konzentriert gespielt. Jetzt hofft man, dass es gelingen wird, dies auch in den noch zwei ausstehenden Partien umzusetzen. Auch an der Schiedsrichterleistung war heute nichts zu kritisieren.